Frankreich 1…

Gestern von Oostende nach Dünkirchen gesegelt. Wetter phantastisch. KYLA läuft hoch am Wind mit dem Strom über 8 kn. Das letzte Stück müssen wir dann aber doch aufkreuzen.
Obwohl wir schon um 15:00 ankommen, ist der Hafen „Port du Grand Large“ schon ziemlich voll. Der Hafenmeister empfiehlt uns statt des Gästesteigers eine „Box“ damit wir wegen der hohen Besucherzahl Nachts nicht mit 2 oder 3 Booten im Päckchen liegen müssen. Die „Box“ entpuppt sich als Längsanleger an der äußeren Marinaecke. Es kommt wie es kommen muss – im Laufe des Abends legen sich zwei Holländer längsseit und KYLA muss nun ca. 25 Tonnen Last gegen den Wind halten.
Skip ist ziemlich sauer und die Nacht wird wegen des ständigen Schwells recht unruhig. Heute morgen haben wir das Boot dann in eine echte Box verholt und Ruhe ist.
Fahren mit dem Shuttle-Bus in die Stadt und besichtigen ein paar Sehenswürdigkeiten. Der Turm „Belfried Sankt Eloi“ mit einem phantastischen Ausblick über die Stadt und das Umland ist wirklich empfehlenswert.
Schattenseiten: wären jetzt gerne auf der Geburtstagsfeier (zusammen 99 Jahre!) von Petra und Robert – aber „Kölle“ ist schon ziemlich weit weg.

Belfried St. Eloi

Belfried St. Eloi

 

 

Dünkirchen: Port du Grande

Dünkirchen: Port du Grande

CIMG2986B

Die Aussicht vom Belfried.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Frankreich 1…

  1. Hallo ihr Zwei.
    Abenteuer pur. Wünsche euch eine tolle Zeit und nicht zu viele ungeplante Ereignisse. Werde eure Berichte natürlich aufmerksam lesen.
    Viele Grüße Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.