Lissabon…

haben wir uns gestern angesehen. Schöne Stadt, aber für uns viel zu groß und Massen von Touristen. Für den Eintritt zu den interessanteren Sehenswürdigkeiten muss man locker 1-2 Stunden anstehen. Das ist nun überhaupt nicht unser Ding. Wir machen ein Busrundfahrt und bummeln ein wenig durch die Altstadt. Dann ist es aber auch genug.
Für Großstadtfreunde ist Lissabon aber nach wie vor sicher eine Reise wert.
Heute haben wir dann wieder am Boot geschraubt und wollen morgen via Sines nach Portimao an der Algarve losfahren. Da müssen wir 3-4 Tage pausieren um auf unsere aus Leixoes nachgelieferten Cover zu warten. Das ist auch für Margit ganz gut. Die hat sich während Ihrer letzten Nachtwache (auf dem Weg von Leixoes nach Cascais) kräftig erkältet und hütet zur Zeit die Koje.
Ach ja, Jo will jetzt keine Windfahnensteuerung mehr, die ist viel zu teuer (ca. 6.000,- Euro). Eventuell kaufen wir für den Notfall lieber einen zweiten Lineartrieb für unsere Autopiloten (davon haben wir 2) der kostet nur knapp ein Drittel einer Windfahne.

2 Gedanken zu “Lissabon…

  1. Hi, Ihr Weltreisenden!
    Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr einen Ausflug nach Lagos Marina machen und mit der X40 von Bram und Jose Kontakt aufnehmen. Die haben einige Jahre neben uns in Roompot gelegen. Sind nette Holländer auf dem Weg ins Mittelmeer!
    Viele Grüße aus Düsseldorf 10 Grad und Niesel☔️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.