Portimao – nochmal…

da wir ja nun einmal in Lagos waren und der Wind – entgegen den Vorhersagen – für Madeira ungünstig ist, haben wir beschlossen, uns das Städtchen auch anzusehen. Es gibt viel mehr zu sehen als in Portimao. Leider vergessen wir die Zeit, und wer nicht bis 12:00 ausgecheckt hat, muss eine weitere Marina -Nacht zahlen. Jede Nacht in Lagos kostet uns 43,- €! Dumm gelaufen.
Also sind wir gestern wieder nach Portimao gesegelt (ja wirklich gesegelt) und ankern seitdem im Vorhafen für 0 € pro Nacht. Es schaukelt zwar ganz ordentlich durch den einlaufenden Schwell und heute Nacht soll es mit bis zu 30 Knoten aus Süd wehen, aber wir liegen recht sicher und unser noch neues Ankergeschirr muss ja auch mal seine Feuerprobe bestehen.
Hier liegen noch etliche weitere Boote die – genau wie wir – auf den für Sonntagmorgen angekündigten Nordwind warten, um nach Madeira oder direkt auf die Kanaren zu segeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.