Teneriffa 2…

wir sind immer noch hier und werden noch ein paar Tage bleiben (müssen). Auf jeden Fall bis nach Weihnachten, wahrscheinlich sogar bis nach Silvester – siehe auch nächster Beitrag.

Aber der Reihe nach:
Wir erledigen kleinere Arbeiten am Boot und sind ständig unterwegs um Teile fürs Boot zu besorgen, einzukaufen oder die Insel zu besichtigen. Das artet richtig in Stress aus – obwohl wir den ja eigentlich loswerden wollten.

Santa Cruz de Teneriffa…
hat seinen ganz eigenen Charme. Es gibt schöne Parks und eine große Einkaufszone die Abends wunderschön weihnachtlich beleuchtet ist.

Beinahe jeden Tag laufen neue Kreuzfahrtschiffe ein oder aus, deren Passagiere dann die Stadt überschwemmen. Das Horn der AIDA (ca. 200m hinter uns – 3 lange Töne beim Auslaufen) lässt einem fast die Haut vom Leibe rutschen.
Die Architektur des städtischen Auditoriums ist beeindruckend. Die Außenseiten sind mit Millionen kleiner Bruchstücke von Fliesen bedeckt. Das Palmetum (eine Art botanischer Garten) bietet einen atemberaubenden Blick von oben auf das Auditorium.

Die Verkehrsführung in der Stadt macht uns zu schaffen. Man muss oft lange Umwege fahren um zu einem Ziel zu kommen. Dafür ist das Autobahnnetz sehr gut ausgebaut – man darf sogar 120 fahren – und die Nebenstraßen im Inselinneren sind besser als bei uns in der Eifel. Ganz lustig: unser erstes Mietauto (die sind hier deutlich teurer als in Lanzarote) hat die Initialen meines Namens -JCK-. Zufälle gibt’s, oder?

Wo wir bis jetzt überall waren…
einmal fast ganz um die Insel gefahren – Hammer, Carmen Geiss würde sagen: der Burner.
die Serpentien durch das Tal von Masca – Mega-Hammer.

den Teide mit der Seilbahn „bestiegen“ – noch ein Mega-Hammer.

am „Dragon Tree“ – Hammer

an vielen Aussichtspunkten in den Bergen – alles Hammer.

diverse Touristen-Orte besucht – kleinere Hämmer

Um die unzähligen Superlative zu würdigen, fehlen uns langsam die Worte.
Wir haben uns deshalb eine eigene Werte-Skala gebastelt:
Holland – super
Belgien – ok
Frankreich – ok
Galicien (Spanien) – super
Portugal – super^2
Madeira – super^3
Lanzarote – super^2
Fuerteventura – ok
Gran Canaria – mies
Teneriffa – super^4

Gestern waren wir zusammen mit Moni und Ralf (Crew der MORA) in der Stadt auf einer Weinverkostung im weihnachtlich beleuchteten Park im Zentrum. Fünf Euro für ein Glas inklusive 4 Weinproben. Wir kommen recht spät und ziemlich lustig wieder in der Marina an. Ein toller Abend.
Bisher war das Wetter recht sonnig und warm. Heute und die nächsten Tage gibt es zum ersten mal etwas Regen und die Temperaturen fallen auf 20°C. Ziehen wir eben mal wieder lange Hosen an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.