Dominica Nord…

ist genauso interessant wie der Süden, aber noch grüner.
Wir buchen für den frühen Dienstagmorgen eine Fahrt auf dem Indian-River und staunen über den wilden Flussdschungel.
Hier wurden einige Szenen für den Film „Fluch der Karibik“ gedreht. Weitere Szenen wurden an der Nordostküste gedreht. Leider können wir keine bezahlbare Tour dorthin organisieren. Es gibt zu wenig Teilnehmer.
Stattdessen machen wir mit der MORA Crew eine Wanderung auf einem Teilstück des „Waikubuli National Trail“. Das ist ein Wanderweg von insgesamt 184 km Länge obwohl die Insel selbst nur 50 km lang ist. Das hätte uns eigentlich zu denken geben müssen.
Wir kommen richtig in die Schei…e – und die Damen sind in Sandalen unterwegs! Stellenweise „rettet“ uns ein Smartphone mit GPS und Karten des Inselinneren sonst würden wir wohl immer noch umherirren.
Aus der angeblichen 4 Stunden-Tour wird ein echter 6 Stunden Überlebenskampf. Es gibt einige Stürze, aber niemand wird ernstlich verletzt. Dafür können wir in wilden Dschungelflüssen baden und sind jetzt geprüfte Dschungel-Bergsteiger-Survivalisten.
Anschließend hatten alle einen Ruhetag nötig. Samstags erkunden wir noch „Fort Shirley“ oberhalb der Stadt und letzten Sonntag sind wir dann nach Les Saintes bei Guadeloupe gesegelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.