Antigua…Abschied…

Nachdem wir unsere reparierte Ersatz-Lichtmaschine zurück bekommen haben – für den Preis der Reparatur haben wir in Teneriffa eine neue gekauft – und die zusätzliche Teile für Sprayhood und Sonnenschutz unbezahlbar waren, haben wir in Falmouth nur noch auf die 1. Regatta der Klassiker gewartet.
Die war freilich höchst beeindruckend. Die schönsten Schiffe kreuzen vor der Bucht. Wir schießen ungefähr 200 Fotos.

Dann ging es weiter nach „Jolly Harbour“ ein paar Meilen nördlich von Falmouth. Die Marina ist sehr schön angelegt und für hiesige Verhältnisse auch recht günstig (45,- US$/Nacht). Aber das Beste ist der nur ca. 500m entfernte Supermarkt der diesen Namen auch wirklich verdient. Wir kaufen ordentlich ein und segeln am nächsten Tag zur „Deep-Bay“ um dort zu ankern.

Hier ist es vergleichsweise ruhig sobald die Tagestour-Katamarane aus St. John’s (die Inselhauptstadt – liegt nur eine Bucht weiter) verschwunden sind. Wir schnorcheln am Frack vor der Bucht gemeinsam mit der MORA Crew die schon seit ein paar Tagen hier ankert. Leider ist das Wasser recht trübe. Mehr als 4m weit kann man kaum sehen.

Morgen geht es weiter nach Barbuda.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.