Barbuda…

haben wir nur kurz besucht. Die Insel war früher berüchtigt, weil sie sehr flach und mit vielen vorgelagerten Riffen – von See kommend – erst sehr spät zu sehen ist.
Davon zeugen rund 200 Wracks die rund um die Insel verstreut liegen.

Die Strände sind toll, aber der Schwell auf der Leeseite der Insel macht das Ankern auf Dauer unbequem. Dafür sind wir zeitweise fast ganz alleine. Das Wasser ist himmelblau und der 11 Meilen lange Strand vor uns besteht aus feinem, weißem bis rosa-farbigem, Sand.

Wir besuchen zusammen mit der MORA Crew und einem Führer die berühmte Fregatt-Vogel Kolonie in der Lagune vor Codrington. Das Anlanden mit dem Dingi ist wegen des Schwells recht anspruchsvoll. Trotz eines ausgeklügelten Plans werden wir (hauptsächlich Jo) recht nass dabei.
Die Lagune ist riesig (ca. 5×1,5 Meilen) aber flach ( 0,5-1,5m). Ohne ortskundige Führung hätten wir uns hier hoffnungslos verirrt. Aus gutem Grund ist der Besuch der Vogelkolonie auch nur mit Führer erlaubt. Die Vögel selber lassen sich von unserem Besuch kaum stören und wir können wieder viele schöne Fotos machen.

Die Insel-Hauptstadt Codrington hat nicht viel zu bieten außer den Behörden (Ausklariert aus Antgiua/Barbude haben wir auch gleich) und den – im Gegensatz zu anderen Inseln – teilweise recht gepflegten Häusern der „Lokals“. Es gibt nur wenig Touristen und die Einwohner möchten verständlicherweise, das dass auch so bleibt – Clever!

Bei der Dingi-Rückfahrt zu den Booten werden wir, trotz geänderter Taktik, schon wieder nass. Das reicht – morgen fahren wir nach St.Barth.

2 Gedanken zu “Barbuda…

  1. Hallo Ihr Lieben, bei uns ist immer noch Nachtfrost…..und in Bayern schneit es.
    Egal, wir stehen das durch….
    Wir haben unseren Wohnwagen verkauft und uns ein schönes Wohnmobil gekauft.
    Mit 7,70 m und 4,5 to Wasserverdrängung …äh…zulässiges Gesamtgewicht sind wir nun unterwegs. Leider nur an den arbeitsfreien Tagen….aber wir arbeiten dran…
    Euch noch viel Spaß und unfallfreie Tage….
    Gruß von Andrea und Kalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.