Devils Tower…

ist, genauso wie Mount Rushmore, eigentlich ein Heiligtum der Indianer. Hier wurde aber wenigstens auf die allzu sichtbare Glorifizierung der amerikanischen Geschichte verzichtet.
Das markante Felsmassiv in South Dakota ist manchem Leser vielleicht noch aus dem Sience Fiction Film „Unheimliche Begegnungen der dritten Art“ (1978, Steven Spielberg) bekannt. Es spielt eine tragende Rolle im Film und das Filmfinale wurde dort gedreht.
Wir spazieren einmal rundherum und schießen viele Fotos der faszinierenden Formation.
Danach geht es quer durch die Bighorn Mountains und hunderte Meilen Prairie zum Städtchen „Cody“ in Wyoming. Obwohl die Highways manchmal hundert Kilometer geradeaus durch die Praerie führen, wird die Landschaft nie langweilig.
In den Bighorn Mountains sehen wir jede Menge Bighorn-Schafe, Rehe und Hirsche direkt an der Straße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.