Redwoods…

das sind bekanntlich die riesigen Nadelbäume die hauptsächlich an der Westküste der USA zu finden sind. Einige sehen wir schon auf der Anfahrt nach Crescent City, unserem ersten Ort in Kalifornien, im Tal des Smith-River einfach so im Wald stehen. Unser Auto könnte man ohne Probleme dahinter verstecken. Am nächsten Tag fahren wir durch verschiedene Redwood Parks. Die Bäume sind einfach unglaublich. Eigentlich sind es eher Burgen aus Holz als Bäume. Je nachdem wo man langfährt wirken sie wie Kathedralen und erzeugen ein Gefühl von staunender Ehrfurcht.

Nach den Redwoods machen wir uns auf den Weg nach San Francisco. Leider fällt wegen der aktuellen Brände im Bereich von Santa Rosa und Napa Valley im gesamten nördlichen Californien das mobile Internet für fast 2 Tage aus. Das ist für uns ganz schlecht weil wir üblicherweise am frühen Nachmittag, wenn wir unseren abendlichen Standort abschätzen können, via Internet ein Motel buchen. Da das nicht geht, landen wir schließlich auf einem sehr gut ausgestatteten Campingground. Hier können wir die Möglichkeiten unseres Grand Caravan nochmal nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.