Bahamas – letzte Tage…

Margit schreibt:
Wie schon im letzten Beitrag erwähnt, warteten wir auf ein passendes Wetterfenster um unser nächstes Ziel in Angriff nehmen zu können…. Puerto Rico. Wir nutzten die Zeit bis dahin und erkundeten die nähere Umgebung von Stocking Island – das ist die Insel vor dem Ankerfeld. Mit dem Dinghi (unser Auto – lach) fahren wir an den Strand, und gehen auf die andere Seite der Insel. Dort findet sich mal wieder tolles „Strandgut“. Danach geht es weiter zum „Monument“. Nach 20 Minuten Spaziergang erreichen wir die Spitze und haben einen tollen Ausblick auf unseren zuvor mit Steinen gelegten Schriftzug und die Umgebung.


Jo checkt täglich das Wetter und da ist es…..unser Wetterfenster: Montag den 12. März. Für die ca. 650 Meilen bis San Juan kalkulieren wir 5 – 6 Tage (unsere Unbekannte ist ja das Wetter das sich trotz Vorhersage stündlich ändern kann, der Wind will in der Regel  nicht so wie wir… kennen wir ja). Wir kaufen also noch einmal ein paar frische Lebensmittel, füllen unseren Dieseltank, kochen etwas vor und checken unsere KYLA. Montag Vormittag um 11:00 Uhr Ortszeit gehen wir dann Anker auf.

Gutes Segeln, Schiffschaukel und Motoren – alles Inklusive
Das Wichstigste zuerst:  wir sind gut angekommen aber auch froh als wir nach 6 Tagen im Club Nautico in San Juan- Puerto Rico die Leinen festgemacht hatten. Wie „ befürchtet“, war das Wetter nicht immer auf unserer Seite und nach 2 tollen Segeltagen folgten 2 Tage – wir haben es mit einer Schiffschaukel verglichen – wo die Windrichtung sich laufend änderte und Boen bis 36 Knoten das Leben an Bord „etwas“ strapazierten. An den letzten beiden Tagen: Leichtwind von vorne (grhgrhgrh) – genau da wollen wir hin!!! Aber wofür hat man einen Motor an Bord. Nach „46“ Stunden brachte er uns bequem ans Ziel. Sonntag Vormittag um 11:00 Uhr liefen wir in die Einfahrt von San Juan ein, nach genau 6 Tagen.

Nun liegen wir erstmal für 1 bis 2 Wochen in der Marina und planen natürlich neben diversen Arbeiten an und im Schiff auch Sightseeing auf der Insel. Beim letzten Besuch hier, hatten wir ja  leider zu wenig Zeit dafür. Davon berichten wir dann später….

Ein Gedanke zu “Bahamas – letzte Tage…

  1. Hallo Weltenbummler,
    immer wieder schön die tollen Bilder zu sehn. Wir warten hier auf das erste warme Hoch. Leider bis jetzt nur kaltes Wetter angesagt. Der Winter zieht sich.

    Wir wünschen alles Gute, bis bald

    Andrea und Kalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.